Wie kommen die Entwürfe eigentlich auf Fensterscheibe und Co? Hinter den Kulissen im Solinger Immobilienkontor.

Ein Ladenlokal mit großen Schaufensterflächen an einer stark befahrenen Straße – direkt an einer Ampel – ist geradezu eine Einladung für eine aufmerksamkeitsstarke Beklebung!

Unsere langjährige Kundin Frau Bak vom Solinger Immobilienkontor hat sich nach Ihrem Umzug in die neuen Räumlichkeiten eine schlichte, transparente, aber dennoch wirksame Schaufensterbeklebung gewünscht.

Beide Schaufenster bieten zudem durch die Heizkörperabdeckung jede Menge Dekorationsfläche, die es zu nutzen galt. Des Weiteren bestand der Wunsch, im Kundenraum ein Branding aufzubringen. Solche Aufträge lieben wir!

Für die Schaufensterbeklebung haben passend zum Thema Illustrationen mit abstrahierten Immobilientypen angefertigt, die im Portfolio des Immobilienkontors enthalten sind. Nach einer Fotomontage und der Freigabe durch die Kundin haben wir die Daten produktionsfertig gemacht und zu unseren Werbetechnik-Partnern geschickt. Sie haben die Folien geplottet, sind nach Solingen gedüst und haben die Grafiken von innen auf die Scheiben aufgetragen. Die weiße Folierung wurde bewusst von innen aufgetragen, damit sie niemand von aussen entfernen kann.

Gestaltung im Raum mit dreidimensionalem Branding und einer grünen Wand

Die luftige Beklebung gewährt weiterhin den ungestörten Durchblick von außen nach innen. Für die Vor-Kopf-Wand, die man durch die Scheibe betrachten kann, haben wir eine »grüne Wand« mit einem Branding in Form eines großen, dreidimensionalen Logos geplant. Das Logo schwebt frei von der Decke, verstärkt den räumlichen Effekt und wird bei Nacht angeleuchtet. Die Montage der grünen Wand und des Logos haben wir von Frisch ans Werk übernommen. Und das Beste: Die Pflanzen müssen nicht gegossen werden.

Frische Dekoration für die Schaufenster – ein neuer Gesamtlook entsteht

Die Dekorationsflächen haben wir mit verschiedenen, zeitgemäßen Elementen ausgestattet, die wir extra dafür in einem unserer liebsten Einrichtungsgeschäfte in den Niederlanden vor Ort ausgewählt und gekauft haben. Auch hier war der Wunsch der Kundin, die Flächen eher schlicht zu gestalten, damit nichts überladen wirkt. Ein Teil der Heizungsabdeckung am Fenster zum Gang wurde mit runden Kissen zu einer Sitzmöglichkeit umfunktioniert und so in den Raum integriert. Der neue Look des Kundenraumes passt nun hervorragend zum Erscheinungsbild des Unternehmens – ein rundum sorglos-Paket.

Leave a Reply